Juchuuuuuuu, es geht weiter!!!!!

Hier ist noch der ausf├╝hrliche Bericht von Silke Hartenstein BZ 18.10.2022 ­čĹŹÔŁĄ´ŞĆ­čôî
Sportbad Badenweiler

Die Zukunft des Badenweiler Freibads stand auf der Kippe. Ein Probelauf in diesem Jahr sollte kl├Ąren, ob b├╝rgerschaftliches Engagement den Betrieb stemmen kann. Und der lief ausgesprochen gut

Freibadfans k├Ânnen sich freuen: Das Sport- und Freizeitbad Badenweiler wird ├╝ber das Jahr 2023 hinaus weiter betrieben. Dem stimmte am vergangenen Montag der gesamte Gemeinderat zu. Der Verein Sportbadfreunde Badenweiler schaffte es durch Einsatz ehrenamtlicher Helfer und pfiffige Ideen, den Verlust der Freibadsaison 2022 erheblich zu senken ÔÇô von den laut Wirtschaftsplan erwarteten 75 400 Euro auf rund 3500 Euro. Somit fallen f├╝r den Eigenbetrieb Kurverwaltung sehr viel weniger Kosten an.

2690 ehrenamtliche Stunden

Das Sport- und Freizeitbad Badenweiler wurde bekanntlich 2021 geschlossen und f├╝r die Saison vom 21. Juni bis zum 11. September 2022 f├╝r einen Probebetrieb wieder ge├Âffnet. In der Saison 2022 leisteten die Vereinsmitglieder 2690 ehrenamtliche Stunden f├╝r Vorbereitungsarbeiten, die Arbeit an der Kasse, am Becken oder im Kiosk. Die Arbeitsstunden f├╝r die derzeit laufende Einwinterung flossen in diese Berechnung noch nicht mit ein.

„Unglaublich, was so ein Ehrenamt alles stemmen kann“, sagte Kornelia Harff-Asch (Gr├╝ne). Auch Gerd Helmers (Gr├╝ne) zeigte sich beeindruckt, was B├╝rger schaffen, wenn sich die Politik zur├╝ck zieht. S├Ąmtliche Fraktionen lobten die Arbeit des Vereins und Badbetreibers Sportbadfreunde Badenweiler. „Die Zahlen wurden mehr als ├╝bertroffen“, sagte B├╝rgermeister Vincenz Wissler erfreut. Zudem fielen die 100 000 Euro Kosten pro Jahr weg, die die Gemeinde in der Vergangenheit dem ehemaligen Schwimmbadbetreiber zu zahlen hatte.

Gutes Wetter, Mut und Tatkraft

Dass das Thema Sportbad die Bev├Âlkerung bewegt, machte der mit 33 B├╝rgerinnen und B├╝rgern dicht gef├╝llte Zuh├Ârerraum deutlich. Unter ihnen waren Badbetriebsf├╝hrer Ronnie Sch├Âllig, der Vorsitzende der Sportbadfreunde Tobias Lenz und seine Stellvertreterin Katja Bauert. Ein wesentlicher Grund f├╝r das geringe Defizit, so Lenz, sei nat├╝rlich das sehr gute Badewetter gewesen: „Dazu kamen Mut und gemeinschaftliches Tun.“

In der Badesaison 2022 sei die Zahl der ehrenamtlichen Helfer von zehn auf 30 gestiegen, berichtete Bauert. Und als beim „Sommer-Plansch“ am 16. Juli und 7. August die Badeg├Ąste den Wochenendnachmittag bei Cocktails und Musik im Schwimmbad genossen h├Ątten, habe auch „DJ Otti“ ehrenamtlich mitgewirkt. Zudem habe der Verein erfolgreich um Spender und Sponsoren geworben und m├Âchte die Finanzmittel nun in die Sanierung des Kinderbeckens und sonstige kleine Beschaffungen investieren. Die Kasse im Sportbad soll k├╝nftig komplett in ehrenamtlicher Hand liegen.

44 687 Badbesucher wurden in der Badesaison 2022 gez├Ąhlt. Laut Bauert seien infolge der erh├Âhten Eintrittspreise (die Einzelkarte f├╝r Erwachsene kostete 5,50 Euro) auch Badeg├Ąste verloren gegangen, das Bad sei mehr und mehr zum Familienbad geworden und es habe weniger ├ärger gegeben als fr├╝her. Seitens der Gemeinde sei das Herz des Bades ÔÇô der Steuerungskasten ÔÇô erneuert worden, stellte B├╝rgermeister Wissler fest. Somit rechnet Badbetriebsf├╝hrer Sch├Âllig derzeit mit ├╝berschaubaren Kosten im vierstelligen Bereich f├╝r die Schwimmbadtechnik.

Weiterbetrieb des Sportbades bis auf weiteres

Laut Sitzungsvorlage sollte der Gemeinderat ├╝ber den Weiterbetrieb des Sportbads f├╝r die Saison 2023 abstimmen. Fritz Steinbrunner (SPD) schlug stattdessen den Weiterbetrieb ├╝ber das kommende Jahr 2023 hinaus vor. SPD-Fraktionsvorsitzender Hans-Dieter Paul beantragte den Weiterbetrieb bis 2025, auch, um dem Badbetreiber eine l├Ąngerfristige Perspektive bieten zu k├Ânnen. Der ehemalige Bademeister Sch├Âllig hatte f├╝r den Probebetrieb des Sportbads eigens eine Firma gegr├╝ndet und mit Badenweilers Verwaltung einen Betriebsf├╝hrungsvertrag und Pachtvertrag f├╝r den Kioskbetrieb abgeschlossen, befristet auf Ende Dezember 2022.

B├╝rgermeister Wissler ging ├╝ber den Antrag der SPD hinaus und schlug vor, ├╝ber den „Weiterbetrieb des Sportbads f├╝r die Saison 2023 und fortfolgende“, also bis auf weiteres abzustimmen. Auf die Zustimmung des Gemeinderats wurden die ehrenamtlichen Helfer mit gro├čem Applaus gew├╝rdigt, Sch├Âllig, Lenz und Bauert erhielten zum Dank Weinpr├Ąsente

Wesentliche Einsparungen: Eingespart werden konnten im Probebetrieb 19 418 Euro f├╝r „Sonstige betriebliche Aufwendungen“, 7100 Euro f├╝r Leistungen des Badenweiler Bauhofs, 7000 Euro f├╝r Gas und Strom, 6174 Euro f├╝r Abschreibungen, 5000 Euro f├╝r die Badtechnik und 4300 Euro f├╝r L├Âhne
https://www.badische-zeitung.de/nach-sehr-guter-saison-badenweiler-freibad-hat-weiter-eine-zukunft